Strahlen mit Trockeneis

Datum: Donnerstag, 19. Oktober 2017 | Uhrzeit: 07:10 Uhr

 

Trockeneis strahlen

Trockeneis besteht aus flüssigem Kohlendioxid, welches durch ein spezielles Verfahren entspannt wird. Durch die Verdunstungskälte entstehet Trockeneisschnee mit einer Temperatur von -78,9 Grad, welcher unter anderem für das Trockeneis strahlen verwendet werden kann. Beim Strahlen mit Trockeneis können Oberflächen umfangreich gereinigt werden. Je nach der Größe der zu reinigenden Fläche bieten die Hersteller für Trockeneis unterschiedliche Körnungen an, so dass diese individuell bestellt werden können.
Der große Vorteil des Trockeneis strahlen ist, dass Trockeneis weder chemisch inert noch giftig oder umweltschädlich ist. Im Vergleich zu anderen Strahlmitteln, etwa zum Sandstrahlen, entsteht beim Trockeneis strahlen kein Abfallprodukt, da das Trockeneis bei seiner Verwendung ohne eine Verflüssigung direkt vom festen in den gasförmigen Zustand übergeht, es sublimiert.

Einsatzgebiete für Trockeneis strahlen
Aufgrund dieser Eigenschaften ist das Trockeneis strahlen für viele verschiedene Einsatzgebiete geeignet. So ist es möglich, mit dem Trockeneis strahlen unter anderem Fassaden, aber auch Oldtimer und Maschinen zu reinigen. Auch für das Reinigen von Gussformen oder aber für das Entlacken von Bauteilen bzw. die Unterboden Pflege kann Trockeneis verwendet werden. Selbst ein Graffiti kann hierdurch problemlos beseitigt werden. Da das Trockeneis relativ weich ist, werden auch empfindliche Oberflächen nicht beschädigt, was insbesondere bei Oldtimern oder hoch spezialisierten Maschinen vorteilhaft ist. Sogar Elektrobauteile und Platinen können durch das Strahlen mit Trockeneis gereinigt werden.
Beim Strahlen mit Trockeneis werden die Pellets aus Trockeneis mit speziellen Strahlanlagen auf eine hohe Geschwindigkeit beschleunigt und dabei auf das zu reinigende Bauteil oder die Fassade gestrahlt. Dabei ist es möglich, mit besonders kleinen Trockeneis-Pellets in entlegene Bereiche vorzudringen, ohne die Maschine oder das Fahrzeug auseinander bauen zu müssen. Damit sparen die Unternehmen durch das Strahlen mit Trockeneis sehr viel Produktionszeit, die heute enorm wichtig ist.

Das Verfahren beim Strahlen mit Trockeneis
Um eine Maschine oder eine Fassade zu reinigen, werden die Trockeneispartikel mit hoher Geschwindigkeit auf die zu reinigende Fläche aufgebracht. Durch die enorme Kälte von -78,9 Grad unterkühlt die behandelte Fläche umgehend, wodurch die Schmutzschicht auf dem behandelten Bauteil oder am Unterboden eines Fahrzeugs versprödet und dabei abplatzt. Diese Mikrorissbildung in der Schmutzschicht wird durch unterschiedliche Wärmeausdehnungskoeffizienten auf, die thermische Spannungen der verschiedenen Materialien erzeugen. In diese Mikrorisse können dann die nachfolgenden Trockeneispartikel eindringen und den vorhandenen Schmutz durch kinetische Energie verformen und zerkleinern.
Da das Trockeneis beim Auftreffen auf die behandelte Oberfläche umgehend sublimiert, also in einen gasförmigen Stoff übergeht, vergrößert das Trockeneis sein Volumen. Diese Volumenvergrößerung kann das 700-1000fache der eigentlichen Größe der Pellets betragen. Hierdurch wird der Schmutz dann vollständig vom Bauteil entfernt.
Da das Trockeneis vollständig aufgelöst wird, fallen keine Abfallstoffe an. Lediglich der abgesprengte Schmutz muss nach dem Reinigen entsorgt werden. Auch hierdurch können beim Trockeneis strahlen Kosten im Vergleich zu anderen Reinigungsverfahren eingespart werden.

Die Kosten für das Trockeneis strahlen
Der Preis für das Trockeneis strahlen ist abhängig vom Umfang der zu reinigenden Fläche und dem individuellen Aufwand. Viele Unternehmen, die das Strahlen mit Trockeneis anbieten, berechnen ihre Arbeitszeit pro Stunde zuzüglich eventueller Anfahrtszeiten. Da die verschiedenen Anbieter unterschiedliche Preise berechnen, kann es sich lohnen, diese zu vergleichen. Da für das Strahlen mit Trockeneis spezielle Geräte notwendig sind, ist das Strahlen in Eigenregie in den meisten Fällen nicht anzuraten, da die Kosten für das Leihen der Geräte hoch sind.

Im Vergleich zu anderen Reinigungsverfahren ist das Trockeneis strahlen etwas teurer. Dieser höhere Preis kann jedoch gerechtfertigt werden, da Maschinen nicht demontiert werden müssen und so wertvolle Produktionszeit erhalten bleibt. Auch entsteht beim Reinigen mit Trockeneis kaum Abfall, der somit auch nicht entsorgt werden muss.